Menü

Dinslaken du bunte Stadt

Graffiti – Kunst für alle

Die Idee zu dem Projekt hatte die Dinslakener Graffiti Gruppe „Urban Arts“. Das sind vier junge Künstler im Alter von 19 bis 25 Jahren, die sich vor einem Jahr zusammengefunden haben, um Graffiti aus der illegalen Schmuddelecke herauszuholen. Das ist ihr erklärtes Ziel und Schmierereien sind absolut nicht ihr Ding. Mit hohem künstlerischem Anspruch und nur auf genehmigten Flächen wollen sie zeigen was sie können. Und sie können es richtig gut!

Ziele

Aktionstage
Teambildung Jugendlicher durch gemeinsame Aktivitäten
Außerschulische Bildung

Zielgruppe

Alle Bürgerinnen und Bürger Dinslakens

Aktivitäten

Das Projekt soll an insgesamt sechs Wochenenden zwischen April und August 2014 durchgeführt werden, wobei für jede Wand ein Wochenende berechnet wird. Im Vorfeld soll die Öffentlichkeit über das Projekt informiert werden, damit möglichst viele Bürger/innen erreicht werden, die sich an dem Projekt beteiligen.

Das erste von fünf Aktionswochenenden fand vom 09. bis 11. Mai statt, gestaltet wurde dabei eine Seite der Unterführung an der B8 (Weseler Str.). Gemeinsam mit acht weiteren lokalen Graffiti-Künstlern gestaltete die Gruppe eine „Unterwasserwelt“. In dieser Woche (09. bis 13. Juli) wird die gegenüberliegende Seite der B8-Brücke, gemeinsam mit Schülern der Ernst-Barlach-Gesamtschule gestaltet.

Für die Gestaltung von sechs Wänden sind ca. 1.200 Sprühdosen (200 Stück pro Wand) kalkuliert. Zusätzlich werden Sprühköpfe (sog. Cap‘s) mit verschiedenen Größen benötigt. Um die Wände zu grundieren, werden sechs Eimer Fassadenfarbe gebraucht.

Bis Ende August ist die Gestaltung von sechs Wänden an den drei Bahnunterführungen abgeschlossen. Der Verlauf des Projekts wurde durch Film- und Fotoaufnahmen dokumentiert, wodurch ein Video entstanden ist, welches präsentiert werden kann.

Im August soll eine offene Abschlussaktion stattfinden, an der alle Dinslakener Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind teilzunehmen. Die Aktion ist noch nicht terminiert, soll aber an der Unterführung an der Hünxer Str. stattfinden und zeitgleich an beiden Brückenseiten durchgeführt werden.

Kooperationspartner
  • Die Deutsche Bahn hat durch die Tochtergesellschaft „DB Netz AG“ der Aufsuchenden Jugendarbeit bereits die Gestattung erteilt, die Brücken gestalten zu dürfen.
  • Die Planung und Durchführung der Brückengestaltung erfolgt durch die Künstlergruppe „Urban-Arts Dinslaken“.
  • AJA (Aufsuchende Jugendarbeit des Diakonischen Werks und der Stadt Dinslaken)
Öffentlichkeitsarbeit
  • Lokale Presse, WDR Lokalfernsehen
  • Video auf YouTube
  • Facebookseite des Projektes
  • : L46535134-107
  • : Diakonisches Werk, Aufsuchende Jugendarbeit
  • : 7.446,– €
  • Projektname: Dinslaken du bunte Stadt