Menü

Nähwerkstatt

Nähen mit Leidenschaft!

Ruhe zum Nähen, Basteln und kreativ sein – vielen Frauen in der Fliehburg fehlt dieser Platz in ihren Unterkünften. Zeit mit etwas Sinnvollem verbringen, gemeinsam etwas gestalten und neue Fertigkeiten erlernen oder vorhandene Fähigkeiten nutzen. Mit anderen Frauen in Kontakt kommen, für eine kleine Weile vielleicht unbeschwert sein und sich miteinander unterhalten können – das wollen wir mit diesem Projekt erreichen.

Ziele

Sinnvolle Beschäftigung Kommunikation und Spracherwerb

Zielgruppe

Bewohner der Fliehburg mit Interesse am Nähen

Aktivitäten

„Da können nur noch dicke Flicken helfen“, ist sich Erika Kochheim sicher, als sie das große Loch am Knie in der kleinen Jeans betrachtet, die ihr Fatma von ihrem Sohn in die kleine Nähwerkstatt mitgebracht hat. Es ist Mittwochnachmittag. Da bietet die engagierte Schneidermeisterin nun regelmäßig einen offenen Treff für alle Nähbegeisterte oder auch für die, die es werden wollen, an.

Nähstube Fliehburg, Projekt Nähwerkstatt 2016

Sich bei einer oder auch zwei Tassen Kaffee auszutauschen, in Ruhe in Schnittmustern zu stöbern, das gehört einfach dazu. Eine gemütliche Sofaecke (die ein Geschenk ist) bietet dazu die Gelegenheit. Außerdem sind Kinder immer willkommen, was eine Teilnahme für Mütter natürlich attraktiv macht. Auch ein junger Mann hat das Nähen für sich entdeckt und kommt regelmäßig zu den Treffen.

Eine „Baracke“ mit drei kleinen Räumen und einem Toilettenraum wurde renoviert und eingerichtet. Neun Nähmaschinen wurden angeschafft, die in dem größten der drei Räume stehen, der jetzt als Nähstube dient. Ein Raum wird zum Klönen genutzt und eine klitzekleine Küche, mit ebenfalls geschenkten Möbeln, rundet die Nähwerkstatt ab. Geschenkte und gekaufte Stoffe, Kleidungsstücke aus der Kleiderkammer kommen zum Einsatz um Neues zu erschaffen – aber auch Gebrauchtes wird geändert, geflickt oder ausgebessert …

Unter dem Motto „einfach nähen“ wird hier gearbeitet, was so viel wie heißen soll, dass Nähen gar nicht schwer ist, aber auch, dass man „einfach loslegen soll, sich ohne Umschweife an die Nähmaschine setzen kann“, erklärt Erika Kochheim.

Auch Sie, liebe Leserin, lieber Leser, können Ihr Stückchen „Stoff“ dazu beitragen. Nein, Sie brauchen sich nicht gleich an die Nähmaschine zu setzen. Es reicht, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen, damit wir im wahrsten Sinne „Stoff“ für unsere Nähwerkstatt kaufen können und diese hoffentlich zu einer Erfolgsgeschichte werden kann.

(Kontaktperson Lilo Wallerich: l.wallerich@gmx.de, Ratsfrau in Dinslaken)

Kooperationspartner

Caritas, Kleiderkammer an der Fliehburg

Öffentlichkeitsarbeit
  • Tageszeitungen: NRZ und Rheinische Post
  • Wochenzeitungen: Niederrhein Anzeiger und Stadt Anzeiger
  • Pressestelle Stadt Dinslaken


  • Projektnummer: 16/A0042 – 15
  • Projektträger: Förderverein Fliehburg
  • Fördersumme: 3000 €
  • Nähwerkstatt in der Fliehburg