Menü

Erklärung zur Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Stadt Dinslaken ist bemüht, ihre Website https://tolerantes-dinslaken.de mit mobiler Anwendung barrierefrei zugänglich zu machen. Diese soll so gestaltet sein, dass sie im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments steht.

Derzeit lässt die Stadt ihre Website weiter überarbeiten und teilweise neu erstellen, um den Nutzerinnen und Nutzern ein noch besser strukturiertes und barrierearmes Angebot zu machen. Damit beauftragt ist unter anderem ein Unternehmen, das sich auf Barrierefreiheit spezialisiert hat. Zudem finden entsprechende Schulungen zum Thema statt.

Die Website https://tolerantes-dinslaken.de erfüllt zum jetzigen Zeitpunkt zwar einige aber noch nicht alle Anforderungen der BITV 2.0.

So sind beispielsweise PDF-Dokumente, das genutzte Theme (die Optik) oder Beschreibungen von Links oder Fotos nicht vollständig barrierefrei.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 21.09.2020 erstellt und wird weiter aktualisiert.

Sie resultiert aus einer Selbstbewertung, gemäß Artikel 3 Absatz 1 des Durchführungsbeschlusses (EU) 2018/1523 der Kommission.

Feedback und Kontaktangaben

Unter der E-Mail-Adresse petra.kulhoff@dinslaken.de können der Stadt Dinslaken etwaige Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen mitgeteilt und Informationen über von der Anwendung der Richtlinie ausgenommene Inhalte eingeholt werden können.

Koordiniert wird das Thema Barrierefreiheit durch die Behindertenbeauftragte der Stadt Dinslaken, Frau Leslie Unterberg. Stadt Dinslaken, Wilhelm-Lantermann-Straße 65, 46535 Dinslaken. Telefon: 02064/66584. E-Mail: leslie.unterberg@dinslaken.de

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der Stadt Dinslaken für Sie nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat, können Sie auch die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes NRW einschalten. Sie ist der Beauftragten der Landesregierung für Menschen mit Behinderung in NRW zugeordnet. Die Ombudsstelle ist telefonisch unter 0211-8553451 oder per E-Mail an ombudsstelle-barrierefreie-it@mags.nrw.de erreichbar.