Menü

Abenteuer Lohberg

Durch Erfahrung lernen!

Wenn viele Menschen unterschiedlichster Herkunft und kulturellem Hintergrund zusammen leben und arbeiten, entstehen fast zwangsläufig Irritationen aus Unkenntnis und Unsicherheit. Hier setzt das Projekt an: miteinander und voneinander lernen – verschieden sein und doch einander ergänzen – Vertrauen haben und Initiative entwickeln. Das Projekt „Abenteuer Lohberg“ schildert anschaulich die Geschichte der Zuwanderung.

Ziele
  • Kulturelle und geschichtliche Identität
  • Demokratie- und Toleranzerziehung
  • Soziale Integration
  • Am Projekt beteiligte Kinder werden in die Lage versetzt, selbständig ihre erarbeiteten Erkenntnisse zur Aufführung zu bringen.
Zielgruppe
  • Grundschulprojekt
  • 70 Kinder im Alter von 7 – 12 Jahren
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte
  • Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer
Aktivitäten

Grundthema des Projektes war die Einwanderungsgeschichte der Migranten in Lohberg. Von Beginn der 60er Jahre bis heute, dargestellt an der Geschichte eines jungen türkischen Einwanderers. Die Kinder wurden entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten gefordert, gefördert und eingesetzt; begünstigt wurde diese Ausschöpfung des Potenzials durch die langjährige Erfahrung der beteiligten Künstlerinnen mit der Zielgruppe.

Es wurden in insgesamt acht Stationen folgende Szenen zum Thema „50 Jahre Migrationsgeschichte Lohberg“ von Kindern dargestellt:

  • Abreise und Abschied von der Familie
  • Einreisevisum
  • Behördenbesuche in Deutschland
  • Einkaufen, im Krankenhaus
  • Arbeit Untertage
  • Stadtteilfest

Es gab insgesamt vier Vorführungen. Eltern der am Projekt beteiligten Kinder haben sich mit ihrer Familiengeschichte aktiv in die Arbeit eingebracht.
Die Aufführung wurde sowohl von den Eltern der beteiligten Kinder besucht, als auch von Kindern, Lehrern und Eltern aus anderen Stadtteilen Dinslakens um das Interesse und das Verständnis für die spezielle Geschichte Lohbergs zu wecken.
Das Thema Toleranz konnte erlebbarer gemacht werden, weil die darstellenden Kinder zum großen Teil einen Migrationshintergrund haben, während die Zuschauerkinder überwiegend keinen Migrationshintergrund hatten.

Es war lebendiger Geschichtsunterricht!

Hilfreich war der persönliche biographische Bezug zum Thema bei den ausführenden Kindern, der Erfahrungsbackground der Künstlerinnen mit ähnlichen Projekten, die Begeisterungsfähigkeit der Kinder die Kooperationsbereitschaft der beteiligten Lehrer und der Schulleitung und die Bereitschaft der Eltern zur Unterstützung des Projektes

Kooperationspartner
  • Jugendsozialarbeit und Schule

Alle Kooperationspartner haben von Beginn an zusammengearbeitet und sich in ihren jeweiligen Kompetenzen ergänzt.
Es wurde eine stadtteilübergreifende Kooperation hergestellt. Das interessierte Publikum waren die Kinder der Hiesfelder Grundschule

Öffentlichkeitsarbeit
  • Plakate
  • Pressebericht
  • Elterninformationsblätter
  • Homepage der GGS Lohberg
  • : L46535134-62
  • : Forum Lohberg e.V.
  • : 6.480,– €
  • Projektname: Abenteuer Lohberg