Menü

JuKonDin – JugendKonflikte in Dinslaken

Workshop für Toleranz

Mit dem Projekt soll erreicht werden, dass die Teilnehmer Konflikte in ihrem Alltag aktiv reflektieren und für sich selbst wirksame Lösungen finden. Toleranzerziehung, Anerkennung von Vielfalt, Umgang mit Rassismus, Stärkung des Selbstbewusstseins, Umgang mit eigenen und fremden Aggressionen sind wichtige Inhalte der Workshops. Die Jugendlichen werden zu Konfliktlotsen ausgebildet, die in der Lage sind mit Konflikten umzugehen. Sie können so, auch im außerschulischen Bereich, mit dem Erlernten mäßigend auf die Streitenden einwirken.

Ziele

Konfliktprävention, Demokratie- und Toleranzerziehung

Zielgruppe

Jugendliche iaus Lohberg und dem Blumenviertel

Aktivitäten

In beiden Schulen werden je zehn Workshops durchgeführt, die eng an das Erleben und die Erfahrungen der Jugendlichen angelehnt sind. Es wird auf einen ausgewogenen Anteil von Jungen und Mädchen bei der Teilnehmer-Akquise geachtet.

Erlebte Konflikte werden gemeinsam in der Gruppe und mit den Schulsozialarbeitern besprochen. Hier wechseln sich theoretische und praktische Elemente ab. In Rollenspielen und Dialogen werden sowohl der rationale, wie auch emotionale Zugang zu Konflikten und Stresssituationen erarbeitet und geübt. Die Zusammenhänge zwischen Emotionen, Gedanken, Handeln, Erfahrungen, Prägungen und Bedürfnissen werden aufgezeigt und in Gruppengesprächen vertieft.

Die Jugendlichen lernen eigene Fähigkeiten und Interessen einzubringen und gemeinsam mit anderen neue Denkpfade zu betreten. Um dem Wesen von Konflikten gemeinsam auf die Spur zu kommen werden Lösungsansätze gemeinsam entwickelt.

Kooperationspartner
  • Hauptschule Volkspark,
  • Schulzentrum Hiesfeld,
  • Jugendquartiersmanagaement Blumenviertel/Lohberg
Öffentlichkeitsarbeit
  • Gegebenenfalls wird in der Lokalpresse über einzelne Aktionen berichte …


  • : L46535134-112
  • : Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Dinslaken- Voerde e.V.
  • : 10.000,– €
  • Projektname: JuKonDin – JugendKonflikte in Dinslaken