Menü
Workshop II

Seelsorgerischer Besuchsdienst

Workshop II

Praxis und Reflektion

Das Projekt „Muslimische Seelsorge – Qualifizierung und Motivierung zum Ehrenamt“ hat zum Ziel, Muslim*innen im Ehrenamt zu fördern und zu qualifizieren.

In 2018 wurden erste Grundkenntnisse vermittelt und der Kontakt untereinander hergestellt. Nun soll die Arbeit in die Praxis gehen und erste zum Teil angeleitete Besuche stattfinden, zum Beispiel in den Krankenhäusern. Das Wissen über Ähnlichkeiten und Unterschiede der verschiedenen Glaubensrichtungen tragen zu Toleranz und einem vorurteilsfreien Umgang miteinander bei.
Das Projekt soll auch zu einer weiteren Annäherung der verschiedenen Glaubensgemeinschaften beitragen.

Ziel

Qualifizierung und Weiterbildung

Zielgruppe

Multiplikatoren

 

Aktivitäten

Die Durchführung von vier ganztägigen Workshops zum Austausch und zur weiteren Qualifizierung der Teilnehmer*innen.

.. 1. Erste Erlebnisse – Auseinandersetzung mit den Erfahrungen (Supervision)
.. 2. Gesprächsführung optimieren
.. 3. Wie können wir uns gegenseitig helfen (Supervision)
.. 4. Workshop Gülbahar Erdem (muslimische Seelsorgerin) Reflexion und weiterer Qualifizierung

Im Projektverlauf haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich über ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen und Fragen zu stellen. Zu den Austauschtreffen werden ebenfalls die hauptamtlichen Seelsorger*innen eingeladen, die mit ihrem Wissen weiterhelfen und beraten können. Im Rahmen der Treffen haben die Teilnehmer*innen zudem die Möglichkeit Bedarfe aufzuzeigen.

Die Gruppe kann die persönlichen Erlebnisse mit den anderen teilen und besprechen. Die ehrenamtlichen muslimischen Seelsorger*innen sind nach dem Projekt ausreichend qualifiziert Besuche durchzuführen.

 

Kooperationspartner

Hauptamtliche Seelsorger*in der kath. und ev. Einrichtungen
Der Christlich-Islamische-Dialog
Der Integrationsbeauftragte der Stadt Dinslaken

Öffentlichkeitsarbeit

Pressearbeit, Flyer


  • Projektnummer: 19/A0042– 60
  • Projektträger: Integralis e.V.
  • Fördersumme: 2200 €
  • Projektname: „Seelsorgerischer Besuchsdienst“