Menü
Taschengeldboerse 2.0

Taschengeldbörse 2.0

Taschengeldboerse 2.0

Jung hilft Alt – Alt hilft Jung

Weiter geht`s! Erfolgreich im letzten Jahr gestartet, geht das Projekt in die zweite Runde. Neu ist, dass nun auch die Senioren aktiv werden können: Vorlesen, Kekse backen, Babysitten, mit Rat und Tat unterstützen …  Die Taschengeldbörse ist für alle Seiten ein Gewinn: Die Jüngeren helfen den Älteren und verdienen sich dabei etwas Taschengeld dazu. Die Älteren können ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen. Nicht zu vergessen ist zudem ein positiver Nebeneffekt: Die Förderung des sozialen Miteinanders.

Ziel

Jugendarbeit
Kontaktförderung zwischen Jung und Alt
Förderung des Engagements bei Jugendlichen

Zielgruppe

Jugendliche, ältere Menschen, Senioren

 

Aktivitäten

Die Taschengeldbörse ist eine Internet-Plattform, wo ältere Menschen nach Hilfe/Unterstützung suchen können und Jugendliche ihre Hilfe gegen ein kleines Taschengeld anbieten. Ältere Menschen oder Senioren die sich einbringen möchten, können im Gegenzug auf dieser Homepage ihre Angebote präsentieren. Ziel ist, diese beiden Gruppen zusammen zu bringen.
Die Taschengeldbörse ist keine Arbeitsvermittlung, sondern soll lediglich dazu dienen, Kontakte zwischen den Generationen herzustellen. Sie richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren.

Die Altersgruppe der „älteren Menschen“ soll nicht anhand einer konkreten Altersspanne festgelegt werden, da es auch Menschen gibt, die noch keine Senioren sind, aber bestimmte Tätigkeiten nicht mehr oder nur schwer ausführen können. Beispielsweise benötigen diese Menschen Unterstützung für die kleinen Dinge im Leben, etwa im Haushalt, Garten, beim Einkauf, im Umgang mit Technik, eine Begleitung bei Spaziergängen oder auch Veranstaltungen.

Nach der Veröffentlichung des Projekts im letzten Jahr, kam es zu großen Interessensbekundungen. Dem möchten wir Rechnung tragen und den Personenkreis der Teilnehmer immer weiter ausbauen.

Da es Senior*innen oft nicht möglich ist, eine Online-Registrierung selbstständig durchzuführen, benötigt diese Zielgruppe eine intensivere Betreuung durch die Koordinierungsstelle. Darüber hinaus werden auch Hausbesuche bei nicht mobilen SeniorInnen notwendig, um alle interessierten Personen persönlich kennenzulernen.

Dadurch erhoffen wir uns, noch mehr Menschen für das Projekt gewinnen zu können.

Infos auf der Homepage → Taschengeldbörse Dinslaken

 

Kooperationspartner

Stadt Dinslaken, Jugendpflege & Seniorenbüro
Kinder- und Jugendparlament der Stadt Dinslaken
Die Internetplattform www.jugendkompass-dinslaken.de

Öffentlichkeitsarbeit

Pressearbeit (Pressemitteilung, Pressekonferenz), Lokal-TV
Flyer, Postkarten, Plakate in verschiedenen Institutionen/Litfaßsäulen
Internetwerbung (Facebook, Instagram etc.)
Vorstellung des Projekts in Schulen, Vereinen und bei Gemeindetreffen


  • Projektnummer: 19/A0042– 58
  • Projektträger: Diakonieverein e.V.
  • Fördersumme: 12.230 €
  • Projektname: „Taschengeldbörse 2.0“